Monatsarchiv: Mai 2011

Studierende und LektorInnen vernetzen sich und lernen interkulturelle Kompetenz

Der Workshop „KULTUR ERLESEN. Literarische Texte als Vermittlungsmedium interkultureller Kompetenz“, konzipiert von Frank Riedel und Monika Straňáková fand diesmal von 27.05.- 29.05.2011 in Osijek statt. Gemeinsam mit ihren DAAD- und ÖAD-LektorInnen reisten Studierende der Germanistik aus Banja Luka und Sarajewo nach Osijek um mit hiesigen Studierenden an dem Workshop teilzunehmen.

Nicht nur die Studierenden sondern auch die LektorInnen, die mit ihren Studierenden aus Banja Luka und Sarajewo angereist sind, haben bei diesem Workshop viel über interkulturelle Kompetenz, Networking und Zusammenarbeit gelernt.

Freitags trafen sich die Studierenden der unterschiedlichen Universitäten das erste Mal in der Österreichbibliothek Osijek und stellten sich und jeweils ein Werk der so genannten interkulturellen Literatur vor. Obwohl es sehr heiß war, legten sich die Studierenden ins Zeug um ihre gelesenen Werke den anderen entweder schmackhaft zu machen oder davon abzuraten…

Beim Stationenlernen am nächsten Tag, bei dem sich nicht nur die Studierenden sondern auch die LektorInnen beteiligten, konnten alle ihr bereits auf der Universität erworbenes Wissen anwenden als auch Neues dazulernen und miteinander verbinden.

Nach der verdienten Mittagspause ging es auf der Universität weiter. Nun wurde die Kreativität der Studierenden gefragt. Sie mussten selbst in Gruppen eine Lernstation erfinden und die anderen durften sie ausprobieren.

Wir danken dem DAAD für die finanzielle Unterstützung und der Österreichbibliothek Osijek sowie der Philosophischen Fakultät Osijek für die Zusammenarbeit vor Ort.

Advertisements

interkultureller Workshop in Osijek

Der binationale Workshop zu interkultureller Literatur aus dem deutschsprachigen Raum:

„Kultur erlesen. Literarische Texte als Vermittlungsmedium interkultureller Kompetenz“

findet von 27.05- 29.052011  in der Österreichbibliothek Osijek statt.

Konzipiert und ausgeführt von Frank Riedel, DAAD-Lektor in Banja Luka, und organisiert von den ÖAD- und DAAD-Lektoraten in Banja Luka, Osijek und Sarajewo werden 15 Studierende aus Bosnien und Herzegowina und Kroatien in unterschiedlichen Stationen interkulturelle Kompetenz anhand von deutschsprachigen Werken von AutorInnen aus aller Welt erarbeiten.

Der Workshop wird von DAAD finanziell unterstützt.

Hats was gebracht? Ein kleiner Einblick in den Workshop „Perspektive Unternehmen und Privatwirtschaft II“

Studierende der Germanistik Osijek und der Univiersität Novi Sad treffen sich in Novi Sad um gemeinsam an dem Workshop „Perspektive Unternehmen und Privatwirtschaft“ vom 19.05. bis 21.05.2011 teilzunehmen.

Die Workshops mit Maria Sterkl (A), Volker Weise (D/CZ) und Bojana Kovačević (SRB) fanden  in der Österreichbibliothek Novi Sad statt.  Man traf sich um  Neues zu lernen, Tipps von Profis zu bekommen aber auch um alte Vorstellungen vom perfekten Job wie einen Luftballon platzen zu sehen.

„Ich bin sehr dankbar, dass ich die Möglichkeit hatte bei diesem Seminar teilzunehmen. Ich habe etwas Neues gelernt und jetzt weiß ich, dass ich nach der Uni nicht in der Schule arbeiten muss, sondern es auch interessantere Möglichkeiten gibt.“ (Nikolina Bunoza) Die Studierenden haben einen Einblick in unterschiedliche Berufsfelder bekommen, die nach ihrem Studium auch möglich sind. Man muss nicht DeutschlehrerIn werden. Auch wenn die jungen GermanistInnen noch immer nicht wissen, ob sie vielleicht doch Journalistin werden, eine Sprachschule gründen oder doch ihr Glück in einem multinationalem Unternehmen versuchen sollen, so konnten sie doch etwas mitnehmen: „Ich hoffe, das alles eines Tages im Leben verwenden zu können.“ (Nino Klobučarić) „Es ist immer gut auch andere Möglichkeiten zu haben als in der Schule zu arbeiten.“ (Ivana Mikić)

Wie es so ist, wenn man auf einen Workshop in einer anderen Stadt fährt, lernt man nicht nur im Klassenraum, sondern auch bei Ausgehen und Feiern. Ich fand es sehr schön in Novi Sad. Wir haben einiges dazu gelernt und viele neue, interessante Leute kennen gelernt. Freu mich schon auf ein nächstes Wiedersehen mit Novi Sad.“ (Magdalena Pejić).

Zum Schluss noch einmal Ivana, der wir uns alle gern anschließen: „Das nächste Mal sollten wir länger bleiben!“

Workshop „Perspektive Privatwirtschaft und Unternehmen für GermanistInnen“ II

Aufgrund des großen Interesses der Studierenden wird der Workshop „Perspektive Privatwirtschaft und Unternehmen für GermanistInnen“ zum zweiten Mal stattfinden. Diesmal werden Studierende aus Osijek gemeinsam mit den LektorInnen nach Novi Sad fahren um mit serbischen Studierenden ihr Perspektive zu erweitern. Jobs können wir leider keine anbieten, jedoch hat jede/r Teilnehmende die Chance ihr persönliches Spektrum an Ideen zu erweitern um in neue Richtungen zu denken. Neben der Arbeit an unterschiedlichen Themen und neuen Perspektiven haben die Studierenden die Möglichkeit andere Germanistikstudierende kennen zu lernen und vielleicht auch neue Freundschaften zu knüpfen.

Der Workshop findet von 19.-21. Mai 2011 in der Österreichbibliothek Novi Sad statt.

Biblioteka Matice srpske
Poklon biblioteka Austrije
Matice srpske 1
21000 Novi Sad
Serbien

Programm:

Do 19.05.2011: Ankunft und um 18:30 Beginn des Workshops in der Österreichbibliothek Novi Sad mit Bojana Kovačević (Dolmetscherin bei einer großen internationalen Firma) und Maria Sterkl (Journalistin, derstandard.at)

Fr 20.05.2011, 09:00-16:00: Workshop „Mit dem Germanistikstudium in die Privatwirtschaft“ von und mit Volker Weise scola s.r.o. (Tschechische Republik)

Sa 21.05.2011, 09:00: Verabschiedung und Abreise

Der Workshop wurde von den DAAD- und ÖAD- LektorInnen in Osijek und Novi Sad organisiert und von der Donauschwäbischen Kulturstiftung und dem DAAD finanziert.